Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Orgeln - Papenburg-Aschendorf - St. Amandus


Die Orgel in St. Amandus Papenburg-Aschendorf

Disposition

erbaut von Marcussen/Paschen

Hauptwerk Positiv Pedal
Prinzipal8´ Gedackt 8´ Subbass 16´
Spitzflöte 8´ Rohrflöte 4´ Oktavbass 8´
Oktave 4´ Prinzipal 2´ Choralbass 4´
Flöte 4´ Sesquialtera 2f Posaune 16´
Nasat 2 2/3´ Scharff 3f Hintersatz 4f (vacant)
Mixtur 4f    
Trompete 8´    

mechanische Trakturen und Normalkoppeln
Die Orgel enthält Pfeifen und Windladen einer Marcussen Orgel aus Schleswig.

Die kleine Orgel hat eine lange Geschichte. Ursprünglich war sie von Marcussen Orgelbau 1885 für die St. Michaeliskirche in Schleswig gebaut worden. Jahrzehnte später versetzte man sie dann in die Friedenskirche. Hierbei änderte man auch den Prospekt und das Erscheinungsbild. Im Jahre 2005 wurde sie dann nach Aschendorf gebracht und löste dort eine vom Bistum Osnabrück gestellte Aushilfsorgel ab. Die Orgel besitzt 16 Register auf zwei Manualen mit selbstständigem Pedal. Die Traktur ist durchwegs mechanisch. (Quelle: Wikipedia)


mit freundlicher Unterstützung von Christian Besel
OI-P-16
weiterführende Links:

Webseite EMS-Kirchen



Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Braunschweiger Heerstraße 7 - 29221 Celle - Telefon: 05141/308-1600 - Telefax: 05141/308-2615 - E-Mail: info@orgel-information.de
(c) Daniel Kunert - Musik-Medienhaus - Impressum - Datenschutzerklärung - Information -